Rastenberg


Rastenberg

Rastenberg, Stadt und Bad in S.-Weimar, an der Finne, (1905) 1211 E., alte Befestigungen, Stahlquellen. – Vgl. Schreckenbach (2. Aufl. 1896).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rastenberg — Rastenberg …   Wikipédia en Français

  • Rastenberg — Rastenberg, Stadt im Amte Buttstedt des weimarischen Kreises Weimar Jena; Gesundbrunnen. Burgruine (Raspenburg); 1000 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rastenberg — Rastenberg, Stadt und Badeort im weimar. Verwaltungsbezirk Weimar II (Apolda), am Südfuß der Finne, an der Lossa und der Eisenbahn Weimar R., 193 m ü. M., hat eine evang. Kirche, eine Burgruine (Raspenburg), 3 schwache Stahlquellen, Fichtennadel… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rastenberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Rastenberg — The Polish town of Kętrzyn was formerly known as Rastenberg. Infobox German Location Art = Stadt image photo = Wappen = Rastenbergwappen.jpg lat deg = 51 |lat min = 10 |lat sec = 34 lon deg = 11 |lon min = 25 |lon sec = 9 Lageplan = Bundesland =… …   Wikipedia

  • Rastenberg — Original name in latin Rastenberg Name in other language Rastenberg State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.17496 latitude 11.42029 altitude 200 Population 2892 Date 2012 09 06 …   Cities with a population over 1000 database

  • Rastenberg — Rạstenberg,   Stadt im Landkreis Sömmerda, Thüringen, 210 m über dem Meeresspiegel, am Südwestfuß der Finne, 3 300 Einwohner; Luftkurort.   …   Universal-Lexikon

  • Rastenberg (Gemeinde Rastenfeld) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Rastenberg — In der Liste der Kulturdenkmale in Rastenberg sind alle Kulturdenkmale der thüringischen Stadt Rastenberg (Landkreis Sömmerda) und ihrer Ortsteile aufgelistet (Stand: 2006). Inhaltsverzeichnis 1 Rastenberg 2 Bachra 3 Roldisleben 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Buchenwaldbahn — Weimar–Buttelstedt Großrudestedt (1887–1946, 1000 mm) Legende 0,1 Weimar Thüringer Bahnhof …   Deutsch Wikipedia